Missionsprojekt 2007

Klinik in Mungwi

 

Auch dieses Jahr haben wir in Pliezhausen und in Dörnach wieder ein Missionsprojekt ausgewählt, das wir gerne unterstützen wollen. Die Liebenzeller Mission hat Anfang der 90er Jahre ein Buschkrankenhaus in Mungwi, im Norden Sambias gebaut. Die Klinik hat 30 Betten und unterhält 13 Außenstationen in den umliegenden Dörfern. Die Klinik verfügt über eine Isolierstation, wodurch auch Patienten mit ansteckenden Krankheiten, wie z.B. Tuberkulose, aufgenommen werden.

Medizinischer Notstand

Knapp 11 Millionen Sambier wohnen in einem Land, das doppelt so groß ist wie Deutschland. Offizielle Zahlen gehen von einer AIDS-Infektionsrate von 20% aus. Die durchschnittliche Lebenserwartung sank zwischen 1990 und 2000 auf 35 Jahre. Umso schlimmer trifft der medizinische Notstand die sambische Bevölkerung: Medizinische Einrichtungen in ländlichen Gebieten sind nur zu 34% besetzt. Ein Arzt betreut 35.000 Menschen (in Deutschland: 276), auf eine Krankenschwester/Krankenpfleger kommen 14.000 Menschen.

Hilfe für Kinder

Im Jahr 2005 wurden rund 19.000 Kinder unter fünf Jahren einmal monatlich gewogen geimpft und behandelt, ca. 3800 von ihnen waren stark unterernährt. Die Mütter wurden im Blick auf gesunde Ernährung beraten.
Pro Jahr versorgt die Klinik über 35.000 Patienten wegen Malaria, Durchfall, Geschwüren und Verbrennungen.
Die Liebenzeller Mission unterstützt die Klinik finanziell (Medikamente und laufende Kosten) und personell. Derzeit sind eine Ärztin, zwei Hebammen und zwei Krankenschwestern an der Mungwi Klinik tätig.

An mehreren Sonntagen im Jahr ist das Opfer für dieses Missionsprojekt bestimmt. Wir bitten sie um Ihre Mithilfe und um Ihre Fürbitte.

 

zurück